[Rezension] Paige Toon: Im Herzen so nah

Ein neues Buch von Paige Toon! Ich bin mit viel Vorfreude und großen Erwartungen an das Buch gegangen und wurde zum Glück nicht enttäuscht – auch wenn der Klappentext für meinen Geschmack etwas mehr hätte verraten dürfen.

Darum geht es in dem Buch:

Was passiert, wenn du den Richtigen zur falschen Zeit triffst?

Als Nell und Van sich im Kindesalter kennenlernen, werden die beiden beste Freunde. Doch schon bald trennt das Schicksal die beiden voneinander. Als sie sich mit fünfzehn Jahren wiedersehen, ist die starke Verbindung zwischen ihnen sofort wieder da. Und auch ein paar Gefühle, die neu für sie sind, und die sie zuerst nicht einordnen können. Warum kribbelt es plötzlich zwischen ihnen? Irgendwann führen beide ihr eigenes Leben, doch vergessen können sie ihre gemeinsame Zeit nicht. Was passiert, wenn sie sich wiedersehen? Werden sie glücklich sein? Das Leben stellt Nell und Van immer wieder auf die Probe und vor große Entscheidungen. (Quelle: fischerverlage.de)

Vielen Dank an den Fischer Verlag für das Rezensionsexemplar.

Zäher Anfang und trotzdem eine schlaflose Nacht

Den Anfang der Geschichte fand ich etwas zäh, weil erst einmal erzählt wird, wie sich Nell und Van kennenlernen. Das ist sehr wichtig als Grundlage für den Rest der Geschichte, für mich begann die eigentliche Handlung allerdings erst nach gut 150 Seiten und auch über die Umstände des Kennenlernens hätte der Klappentext ruhig etwas verraten dürfen. Trotzdem war es interessant und spannend, die Basis von Nell und Vans Geschichte zu ergründen. Als es dann so richtig los ging, war es mit meinem Schlaf auch vorbei. Paige Toon schreibt einfach super Kopfkino Genussbücher und genau so war es hier auch. Ich konnte nicht selbst entscheiden, ob ich nicht lieber schlafen gehen sollte, anstatt zu lesen. Ich musste einfach weiter lesen! Musste unbedingt wissen, wie es weiter geht, auch über 300 Seiten am Stück mit müden Augen. Dadurch das die Geschichte in 5 Jahres Schritten erzählt wird, vergeht viel erzählte Zeit, was es um so spannender gemacht hat. Das Buch ist wie mehrere Geschichten in eins und ist doch eine große Liebesgeschichte. Dabei sind die Charaktere und ihre Beziehungen so lebendig und das Setting in Cornwall und Australien so traumhaft bildlich beschrieben, dass ich nur auf eine Verfilmung hoffen kann. So soll Lesen sein.

In 5 Jahren…

Mit den Zeitsprüngen im Laufe des Buches hatte ich gar keine Probleme, was bei fünf Jahren nicht selbstverständlich ist. Aber es gab bestimmte Charaktere und natürlich das schöne Setting, dass sich wie ein Anker und Roter Faden durch den Roman gezogen und die Charaktere mitgenommen hat. Sowohl Ness und Van machen im Laufe des Buches einige Veränderungen durch, aber ich fand alle sehr nachvollziehbar und in sich schlüssig. Am Ende des Buches hatte ich das Gefühl, die Charaktere auf eine lange Reise begleitet zu haben, was in gewisser Weise ja auch stimmt. Grundsätzlich hat mich das Buch immer mal wieder an die Filme „Zwei an einem Tag“ oder „Love Rosie“, die ja ein ähnliches Konzept habe und die ich total liebe. Paige Toon hat immer wieder Bezüge zur Vergangenheit geschaffen, sodass ich selbst auch viel über mein Leben und die Zeit, die ich habe, nachgedacht habe. Wo sehe ich mich in 5 Jahren und mit wem? Wird das, was mir jetzt wichtig ist, auch noch in 5 Jahren so wichtig sein?

Mein Lieblingszitat

„Ich kneife die Augen zu und versuche, die Bilder der Vergangenheit zu verdrängen. Es tut immer noch weh, wenn ich daran denke. Zum Glück habe ich gelernt, ihnen so gut wie möglich aus dem Weg zu gehen.“

Im Herzen so nah, S. 156

Fazit

Ich kann das Buch nur empfehlen, wer gerne zwei Charaktere über einen längeren Zeitraum begleiten möchte, ohne eine lange Reihe lesen zu müssen. Es geht um die große Liebe, Familie, richtige Menschen und falsche Zeitpunkte und all das Leben, das dazwischenfunkt. Alles vor dem Hintergrund des malerischen Cornwalls und berauschenden Australiens.

Weitere Romane von Paige Toon


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s