[Big City Love] New York City als Setting aktueller Liebesromane

Die Stadt, die niemals schläft. Big Apple. New York City hat viele Namen, aber meine ist: Lieblingsstadt. Weil ich diese Stadt so liebe, freue ich mich immer besonders, wenn es Bücher gibt, die dort spielen. Liebesromane versprühen ihre ganz eigene Magie, noch dazu mit New York als Setting. Ich wollte für diesen Beitrag aber nicht nur aktuelle* Bücher vorstellen, sondern auch die Autor*innen der Werke zu Wort kommen lassen und habe Ihnen jeweils drei Interview Fragen gestellt. Herausgekommen sind dabei wunderschöne Antworten über eine der schönsten und vielseitigsten Städte, die mich auf so vielen Ebenen begeistert. Die tollen Fotos sind von meiner Schwester Nadine Merschmann. Vielen herzlichen Dank an alle Autorinnen, die sich die Zeit genommen haben, meine Fragen zu beantworten. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen, nicht nur des Beitrags, sondern vielleicht auch des ein oder anderen Buches.

*aktuelle = Erschienen zwischen 2020 und 2022

Lily Oliver (Alana Falk): Du und Ich ein letztes Mal

Vivi und Josh sind das perfekte Paar: Sie begegnen sich auf der Golden Gate Bridge, verlieben sich in New York und verloben sich unter der japanischen Kirschblüte. Doch aus großer Liebe wird nach und nach großer Schmerz, bis ihnen nur noch eines bleibt: einander loszulassen. Wehmütig und hoffnungsvoll zugleich beschließen sie, alles, was sie ein erstes Mal miteinander erlebt haben, ein letztes Mal zu tun. Die erste gemeinsame Nacht wird zur letzten, aus dem ersten Kuss wird ein Abschiedskuss. Beide müssen eine Antwort finden auf die Frage, warum ihre große Liebe nicht das große Glück bedeutet – bevor sie sich ein letztes Mal auf der Golden Gate Bridge treffen …

ET: 01.07.2021 – Band 1 der New York Summers Reihe – 432 Seiten – Mehr Infos zum Buch

Was liebst du an New York City?

Ich bin ein großer Fan von schönen Wolkenkratzern. An NYC liebe ich die Mischung aus enormen, verschnörkelten Hochhäusern aus Stein und den neueren, schlichteren aus Metall und Glas. Diese wilde Mischung, die dennoch eine einzigartige Einheit erzeugt, ist für mich der Inbegriff von New York.

Warum hast du New York City für den Roman gewählt?

Wegen der Recherchereise. *g* Nein. Ich wollte schon immer einen Roman schreiben, der in NYC spielt und als ich die Idee zu Du und ich ein letztes Mal hatte, hatte ich die Golden Gate Bridge, die japanische Kirschblüte und New York im Sommer einfach sofort vor Augen.

Wo spielt deine Lieblingsszene im Buch?

Ich liebe alle Settings in Du und ich ein letztes Mal, weil sie so besonders und echt sind wie NYC selbst – ich habe sie bei der Recherchereise alle erkundet und entdeckt: das Mosaik an der Hauswand, der geheime Garten im Hinterhof – aber besonders liebe ich die Stelle mit dem gestrickten Garten am Zaun in Queens. Den gibt es wirklich und er hat sofort mein Herz berührt. All diese Dinge sind so typisch New York und machen die Stadt so faszinierend.

Sonja Krenn: Wie lange ist bald?

Während all ihre Freundinnen ans Familie gründen denken, muss Finja zusehen, wie ihre langjährige Beziehung in die Brüche geht…
Eines Tages bekommt sie eine einmalige Karrierechance in New York. Dabei lernt sie Sam kennen, der ihr hilft, sich in der großen Stadt zurecht zu finden. Im Laufe der Zeit entsteht zwischen ihnen mehr als Freundschaft. Doch das vermeintliche Glück hält nicht lange an…

ET: 26.04.2021 – 388 Seiten – Mehr Infos zum Buch

New York City von oben

Was liebst du an New York City?
Ich liebe an  New York die Vielseitigkeit; das bunte, rege Treiben. Es ist die Stadt der tausenden Möglichkeiten, man kann sein wer man will.


Warum hast du New York City für den Roman gewählt?
 Es war einfach so eine Eingebung, aber wenn ich so darüber nachdenke, geht es in dem Buch ja darum, was einem das Leben außerhalb der gewohnten Komfortzone alles bieten kann. Welche Stadt wäre da besser, als New York, wo nichts unmöglich ist.

Wo spielt deine Lieblingsszene im Roman? 
Meine Lieblingsszene ist die, in der Finja in Coney Island mit Samuel im Riesenrad sitzt und sich Gedanken über ihre verlorene Beziehung macht und ihr allmählich bewusst wird, was sich in ihrem Leben gerade verändert.


Nadine Kerger: New York Dreams

Ein Auslandsjahr an der NYU und ein Job in der Kanzlei Donovan & Thompson in New York! Für Emma geht ein Traum in Erfüllung. Jeden Moment möchte sie mit ihrer besten Freundin Isy auskosten, bevor sie in das Anwaltsbüro ihres Vaters in Frankfurt einsteigt. Als es zwischen ihr und ihrem Chef, dem charismatischen Anwalt Anthony Collins, funkt, schwebt Emma auf Wolke sieben – bis sie hinter sein schmutziges Geheimnis kommt. Ausgerechnet ihr Mitbewohner, der aufsteigende Sportjournalist und rastlose Aufreißer Nick, lässt nicht zu, dass Emma in Liebeskummer versinkt. Die Freundschaft zu ihm ist ihr Anker. Nur eines sollte sie besser nicht: sich in ihn verlieben …

ET: 18.10.2021 – Band 1 der Be-Mine Reihe – 368 Seiten – Mehr Infos zum Buch

Was liebst du an New York?

Die Stadt New York hat mich schon bei meinem ersten Besuch als Jugendliche in ihren Bann gezogen. Sie heißt nicht umsonst die “Stadt die niemals schläft”, denn sie ist unheimlich facettenreich, aufregend, gegensätzlich, inspirierend. 

Warum hast du New York City für den Roman gewählt?

Weil New York ein Sehnsuchtsort für mich – und ich denke auch für viele Leser:innen – ist! 

Wo spielt deine Lieblingsszene im Roman?

Eine schwere Frage, aber wenn ich mich entscheiden muss, dann würde ich sagen meine Lieblingsszenen spielen auf der Eisbahn am Rockefeller Center und in den Hamptons (wobei das natürlich Strenggenommen nicht New York CITY ist…).

Tina Koepke: How Love happens

Wenn deine langjährige Beziehung über labbrigen Pancakes ein unerwartetes Ende findet, bleibt dir nichts anderes übrig, als dein Leben gehörig umzukrempeln. Das findet zumindest Erin. Sie kündigt den Job bei ihrem Vater, sagt dem Kaff ihrer Kindheit Adieu und stürzt sich in das Großstadtleben von New York. Als sie die Stelle als Assistentin in einem bekannten Plattenlabel ergattert, scheint alles wie am Schnürchen zu laufen. Wäre ihr Vorgesetzter nicht ausgerechnet der Kerl, dem sie sich an Silvester in einer klitzekleinen Verzweiflungstat an den Hals geschmissen hat. Verzwickter wird die Situation, als der Bruder ihrer Mitbewohnerin auftaucht und beschließt, im Spiel „Glücklich bis ans Ende aller Tage“ ebenfalls kräftig mitzumischen …

ET: 09.2021 – Band 1 der My Love Reihe – 280 Seiten – Mehr Infos zum Buch

Was liebst du an New York City?

Die zweiten Chancen! In New York scheint es für jeden eine zu geben, egal wo man herkommt oder wie man aussieht. Jeder erhält eine Möglichkeit, von vorne anzufangen und sich neu zu erfinden.

Warum hast du New York City für den Roman gewählt?

Weil diese Stadt es einem wirklich leicht macht, jede Art von Geschichte dort aufzubauen. Als Berlinerin lebe ich zwar selbst in einer Großstadt, stelle mir aber gerne vor, dass das nichts im Vergleich zu einem Ort wie NYC ist. Allein die Geografie, die ganzen Hochhäuser, alte Nachbarschaften. Dazu die vielfältige Kultur und die Menschen, die – wenigstens in meiner Vorstellung – einfach ihr Ding durchziehen, ohne das Urteil anderer zu fürchten. Es ist schon eine sehr eindrucksvolle Stadt mit unglaublichen Möglichkeiten.  

Wo spielt deine Lieblingsszene im Roman?

In der Firma, in der Erin anfängt zu arbeiten. Donovan Records liegt mitten in Manhattan, dort, wo immer viel los ist. Sie kennt das zwar noch aus ihrer Studienzeit an der NYU, aber nach einer längeren Auszeit in ihrem Heimatkaff strebt sie nun nach der Energie der Stadt. Da ist Manhattan natürlich ideal für.

Feli Berger: Golden Black

Wenn man um die halbe Welt reist, um seine Freiheit zurück zu gewinnen, sollte man sich nicht verlieben. Schon gar nicht in einen geheimnisvollen Multimilliardär.

Annie, Single, 29 Jahre alt, gibt ihr beschauliches Leben in den Salzburger Bergen auf, und wagt in New York einen Neuanfang als Barkeeperin. Schon bald trifft sie auf den attraktiven, aber distanzierten Hayden, alias Mr. Black, in dessen luxuriöse Welt sie unbekümmert hineinstolpert.

Ist Annie bereit für das Abenteuer ihres Lebens? Verliert sie ihr Herz im Big Apple oder findet sie sogar ihr goldenes Happy End?

ET: 15.06.2020 – Band 1 der Golden Black Reihe – 317 Seiten – Mehr Infos zum Buch

Was liebst du an New York City?

Ich war selbst schon in New York und finde die dortigen Dimensionen und Möglichkeiten atemberaubend. New York ist einfach eine Stadt mit Potential, in der alles möglich ist. Persönlich gefallen hat mir der Spaziergang über die Brooklyn Bridge bei Nacht und das kulturelle Angebot. Im Moma hätte ich fast übernachtet 😉

Warum hast du New York City für die Reihe gewählt?

Ich habe Golden Black angefangen zu schreiben, als ich in meinem Leben das Gefühl hatte, irgendwie ausbrechen zu müssen. Ich selbst bin nicht ausgebrochen, aber meine Romanfigur
und dafür war New York mit seinen Möglichkeiten einfach die perfekte Wahl. Außerdem ist die Metropole ein super Kontrast zum idyllischen Salzburgerland.

Wo spielt deine Lieblingsszene im Roman?

Ich habe mehrere Lieblingsszenen, da kommt es drauf an ob Teil 1 oder 2?
In Teil 1 mag ich Annie und Haydens 2. Date. Das ist super und hat schon beim Schreiben riesig Spaß gemacht.
In Teil 2 mag ich die Szene am Strand im beschaulichen Fischerdörfchen sehr. „Seufz“

Lie to me, Sis von Melissa Mai

Als die ambitionierte Zoe nach New York zieht, sieht sie an der Universität die Chance, ihren beruflichen Zielen ein Stück näher zu kommen: eine Studentenverbindung. Schluss mit den Lügen, hat sie sich vorgenommen, doch die Aufnahmephase bringt sie an ihre Grenzen. Um ihre Familie finanziell unterstützen zu können, darf sie nicht riskieren, von den Sororitys abgelehnt zu werden. Während der Bewerbungsphase gerät sie an die verfeindete Fraternität um den attraktiven Präsidenten Blaise, die sich einen Spaß daraus machen, ihre Teilnahme zu sabotieren. Zoe verstrickt sich immer tiefer in die Welt der Intrigen und Geheimnisse, bis sie kurz davor ist, alles zu verlieren.

Sorority-Glam trifft auf die illegalen Geheimnisse der Straßen New Yorks

ET: 04.05.2021 – Band 1 der Sis Dilogie – 388 Seiten – Mehr Infos zum Buch

Was liebst du an New York City?

Die (kreative) Hektik, das Aufeinandertreffen von Kulturen und Menschen, die Geschichten zu erzählen haben. Vermutlich generell das Gefühl, als würde die Stadt vibrieren.

Warum hast du New York City für deinen Roman gewählt?

NYC wird die Stadt der Träume genannt und ist damit der Ort, an dem meine Protagonistin Zoe denkt, sich ihre erfüllen zu können. Die Chancen und Möglichkeiten dort sind geradezu grenzenlos.

Wo spielt deine Lieblingsszene im Roman?

In Chinatown. Zoe fotografiert hobbymäßig, am liebsten bei Nacht, und erkundet so die Stadt. Mit seinen auffälligen Reklamen und Ladenschildern bietet Chinatown seine ganz eigene Atmosphäre … Außerdem hat Zoe dort ihr erstes Date.

Jennifer Jancke: Trust Me

Alison Summer hat ihrer Heimat den Rücken gekehrt, um zu vergessen, was in der Nacht ihres Abschlussballs geschehen ist. Vier Jahre später fährt sie zur Hochzeit ihrer Schwester doch wieder nach New York und muss sich nicht nur ihren Erinnerungen stellen, sondern auch ihrer Mutter, für die sie schon immer das schwarze Schaf der Familie gewesen ist. Als sie auch noch Lucian Aston, Bruder des Bräutigams und Sprössling einer der reichsten Familien der Stadt, begegnet, geraten ihre Gefühle vollkommen durcheinander. Er ist witzig, charmant und extrem sexy. Noch dazu lockt er Alison mit seiner lässigen Art allmählich aus ihrem Schneckenhaus heraus, doch sie ist entschlossen, so schnell wie möglich zu verschwinden. Als der schöne Schein, der die Astons umgibt, zusammenbricht, und sich die Ereignisse überschlagen, muss sie sich ihren Dämonen stellen und eine Entscheidung treffen …

ET: 30.03.2020 – Band 1 der Trust Trilogie – 270 Seiten – Mehr Infos zum Buch

Was liebst du an New York City?

Für mich ist New York die Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten. Innerhalb dieses Settings kann ich mir so ziemlich jede Geschichte vorstellen, ganz egal, wie verrückt sie auch klingen mag. Hier treffen verschiedene Kulturen aufeinander und das bietet viel Konfliktpotential, das ich als Autorin nur zu gern ausschöpfe. Außerdem gibt es viele interessante Orte, auch fernab der Sehenswürdigkeiten, die für jeden Touristen ein Pflichtprogramm sind. New York lädt zum Träumen ein und verkörpert für mich ein ganz eigenes Lebensgefühl.

Warum hast du New York City für den Roman gewählt?

Anfangs war das Setting der Trust-Reihe in Deutschland angesiedelt, allerdings habe ich schnell gemerkt, dass es einfach nicht passt. Ich wollte über eine mächtige und wohlhabende Familie schreiben und hatte ein ganz bestimmtes Bild vor Augen. Sommer in den Hamptons oder eine Auszeit in den Catskill Mountains … und da bietet sich New York an. Serien wie Gossip Girl haben mir dann noch einmal bestätigt, wie perfekt die Stadt zu meiner Geschichte passt. Und so war es dann auch. New York City ist untrennbar mit meinen Charakteren verbunden. Der Central Park zum Beispiel ist der Ort, an dem sich Louisa und Alex aus dem nächsten Band der Reihe zum ersten Mal geküsst haben, und Gabriella aus Never Trust You geht auf die Juilliard. Wichtig für meine Bücher war der Umstand, dass New York City eine wundervolle, schöne Stadt ist, gleichzeitig aber auch ein raues Pflaster sein kann. Auch darüber werde ich in den nächsten Bänden schreiben.

Wo spielt deine Lieblingsszene im Roman?

Trust Me: Es gibt da eine Szene im Central Park, in der Ally erkennt, dass sie nicht ewig weglaufen kann. Der Dialog zwischen ihr und Luc ist für mich berührend, aber diese gesamte Szene stellt in diesem Moment einen Schlüsselmoment dar, weshalb ich ihn so liebe.
Never Trust You: In diesem Buch ist es der Augenblick, in dem Gabriella und Spencer endgültig erkennen, dass sich ihre gegenseitige Abneigung ins Gegenteil gewandelt hat. Am Anfang sind die beiden noch unsicher, aber im Botanischen Garten bauen sie eine Verbindung zueinander auf und Spencer lässt ein Stück weit seine Mauern sinken. Außerdem ist die Kulisse ein Traum! Überall Blumen, es gibt ein Wäldchen mit einem Wasserfall und Vögel zwitschern …
Learn To Trust: Die Silvesternacht. Zwar spielt sie nicht direkt in New York City, sondern in einer Hütte in den Catskill Mountains, aber dieser Moment ändert zwischen Lyana und Kaydon alles. Beide setzen ziemlich viel aufs Spiel, obwohl sie sich bewusst sind, wie das Ganze enden könnte. Für diesen Augenblick sind Las Zweifel wie weggewischt und sie hat keine Angst davor, ihren besten Freund zu verlieren. Für eine Nacht erfüllt sich ihr größter Wunsch.

Nicole Böhm: One last Song

In New York auf der Bühne zu stehen, das ist Rileys großer Traum – doch trotz harter Arbeit kommt sie nicht weiter. Als sie einen Job als Kellnerin im Bistro der New York Music & Stage Academy ergattert, ist sie der Musikwelt immerhin ein kleines Stück näher gekommen. Dort lernt sie Julian kennen, der den großen Durchbruch als Musiker bereits geschafft hat. Und obwohl sie sich eigentlich nur auf ihre Karriere konzentrieren möchte, steht ihre Gefühlswelt plötzlich Kopf. Auch Julian ist fest entschlossen, sich von Riley fernzuhalten, denn er hat sich geschworen, sich nie wieder auf eine Frau einzulassen, die auch auf die Bühne will. Durch die gemeinsame Liebe zur Musik kommen sich die beiden dennoch näher. Als ihre Beziehung ins Licht der Öffentlichkeit gezerrt wird und alles droht auseinanderzubrechen, wird Riley schmerzhaft klar, dass das Leben im Rampenlicht auch seine Schattenseiten hat.

ET: 27.10.2020 – Band 1 der One Last Trilogie – 448 Seiten – Mehr Infos zum Buch

Was liebst du an New York City?

Die unbegrenzten Möglichkeiten. In New York kann man alles finden, wenn man danach sucht. Es gibt hektische Flecken mit viel Leben (wie z.B. der TimeSquare), aber auch ganz stille, an die man sich zurückziehen kann, wenn man abschalten mag. Ich habe das Gefühl, dass in dieser Stadt alles möglich ist.

Warum hast du New York City für die Reihe gewählt?

Ich habe selbst dort mit Anfang 20 für zwei Jahre gelebt und dort an einer Musicalschule studiert. Daher war mir klar, dass für die One Last Reihe nur New York als Setting in Frage kommen kann. Sehr vieles ist von meinen eigenen Erfahrungen inspiriert worden.

Wo spielt deine Lieblingsszene im Roman? 

Oh, es gibt echt viele Lieblingsszenen. Ich mag alle, die in der Schule spielen, weil die für mich den alten Vibe von damals einfangen. Aber ich liebe es auch, wenn Riley und Julian im Central Park sind, oder wenn Gillian Jaz in Brooklyn trifft und mit ihm über die Bridge läuft. In Band 3 lernen wir dann Rileys und Allys Loft etwas näherkennen. Da komm ich auch jedes Mal ins Schwärmen, weil ich liebend gerne eine Wohnung wie ihre gehabt hätte, sie mir aber nie leisten konnte. Die beiden leben quasi meinen Traum von damals 🙂

Miranda J. Fox: Find me in New York

Lorelei bekommt den Auftrag, einen Hollywood-Star zu interviewen, und muss nicht lange überlegen, um ihn anzunehmen. Schließlich ist sie ein großer Fan des Schauspielers. Eine Woche lang darf sie ihn begleiten und ihm persönliche Fragen stellen. Doch obwohl er ihr Herz mit seinem charismatischen Lächeln und seinen eindringlichen Blicken regelmäßig zum Schmelzen bringt, gibt Lorelei sich keine falschen Illusionen hin. Schließlich leben sie und Chris in verschiedenen Welten, und an Märchen glaubt sie schon lange nicht mehr. 

ET: 24.03.2021 – 312 Seiten – Mehr Infos zum Buch

Was liebst du an New York City?

Das einzigartige Feeling dort und die freundlichen Menschen.

Warum hast du New York City für die Reihe gewählt?

Ich war vor ein paar Jahren schon mal dort und auch, wenn es total klischeehaft klingt, aber New York City hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Mir war sofort klar, dass ich irgendwann mal einen Roman dort spielen lassen werde und beim Schreiben war es, als wäre ich wieder dort.

Wo spielt deine Lieblingsszene im Roman? 

Im Restaurant, als meine Protagonistin Chris‘ Geheimnis herausfindet.

Melissa Schneider: So bittersüß die Liebe ist

Als Rob Carlie zum ersten Mal sieht, ist es Liebe auf den ersten Blick. Er weiß sofort, dass er ihr Herz für sich gewinnen muss. Sieben Jahre später leben beide glücklich in New York. Sie planen ihre Zukunft und wollen gemeinsam viel erreichen. Doch ein Sommerabend stellt das Leben der beiden auf den Kopf und offenbart etwas, das Rob mit allen Mitteln verheimlichen wollte. Für Carlie bricht eine Welt zusammen. Alles, an das sie bisher geglaubt hat, ist nichts mehr wert. Liebe wird zu Wut und Enttäuchung. Die beiden kämpfen um ihre Beziehung, müssen aber erkennen, dass das nicht einfach ist. Sind die zwei stark genung, um ihr Glück zu retten und wieder zueinander zu finden?

ET: 28.03.2021 – Band 1 der Bittersüß Dilogie – 256 Seiten – Mehr Infos zum Buch

Was liebst du an New York City?

Die Stadt ist sehr faszinierend und ständig im Wandel. Ich war leider noch nicht da, aber das will ich unbedingt nachholen. Ich will die Stadt erkunden und mich von ihr verzaubern lassen.

Warum hast du New York City für die Reihe gewählt?

Ich hab mir einfach überlegt was würde zur Story passen und plötzlich war das Gefühl da, New York. Es war also nicht die Entscheidung für oder gegen ein Setting, sondern für ein Gefühl.

Wo spielt deine Lieblingsszene im Roman? 

Es gibt zum Ende hin ein Date. Meine Protagonisten gehen ins Kino und obwohl Carlie dann nach Hause will, gehen beide dann dennoch Burger essen. Es ist eine Lustige, Spannende und viel verändernde Szene.

Laura Janus: The Moments I Loved You

Es gibt nur das Hier, das Jetzt und eine weit entfernte Vergangenheit, als das Erwachsenwerden noch undenkbar war.

Als sie sich über den Dächern New Yorks wiedertreffen, waren Sarah und Josh bereits zweimal da angelangt, wo jeder Liebesfilm den Abspann gezeigt hätte. Doch nach dem Happy End geht das Leben einfach weiter, und während es Sarah ans andere Ende des Kontinents verschlagen hat, ist Josh mittlerweile mit der Enkelin des einflussreichen Namenspartners seiner Anwaltskanzlei verlobt.

Haben sie den richtigen Zeitpunkt für ihre Liebe endgültig verpasst? Gab es je den richtigen Zeitpunkt? Oder ist es die Summe der Momente, die die große Liebe ausmacht?

ET: 17.11.2020 – 560 Seiten – Mehr Infos zum Buch

Was liebst du an New York City?
An New York City liebe ich die Vielfalt. Es ist eine Stadt mit so unterschiedlichen Facetten, sozial, kulturell und architektonisch. New York als Setting für Bücher, Filme oder Serien ist wie eine Leinwand: Man kann jede Geschichte darauf malen. In „The Moments I Loved You“ ist New York eine Mischung aus High Society, Einsteiger-Großstadt, eine Projektion der Wünsche, Träume und Ziele der Protagonisten.

Warum hast du New York City für den Roman gewählt?
Während des Schreibens entstand in meinem Kopf ein Gesamtbild und eine Stimmung, die nur von einer so abwechslungsreichen Stadt wie New York erfüllt werden konnte. Die Kulisse von „Cruel Intentions“ („Eiskalte Engel“), der Flair von „Friends“ und „How I Met Your Mother“, die Geschäftswelt aus „Suits“, malerische Straßenzüge wie in „Sex and the City“ und das Feeling aus „Friends with Benefits“ („Freunde mit gewissen Vorzügen“) oder „White Collar“ sind nur einige Inspirationen für die Wahl New York Citys als Hauptsetting meines Romans.

Wo spielt deine Lieblingsszene im Roman?
In den unterschiedlichen Zeitsträngen habe ich jeweils einige Szenen besonders ins Herz geschlossen. In dem Zeitstrang, der hauptsächlich in New York spielt und in dem Sarah 23 Jahre alt ist, gibt es eine Szene, die sich durch die unterschiedlichen Facetten Manhattans zieht: Nach Feierabend fährt Sarah vom Financial District in einen Pub in Greenwich Village, um den Geburtstag ihres Bruders zu feiern. Dort begegnet sie ihrer Jugendliebe Josh, mit dem sie eine ganze Weile durch die Straßen des Viertels zieht. Als sie ihn am Ende der Nacht in sein Apartment über den Dächern von Midtown begleitet, stellt sie fest, dass sich zwar ihre Gefühle für ihn nicht geändert haben, ihrer beider Welten durch seine Karriere in den drei Jahren seit ihrem letzten Treffen jedoch auseinander gedriftet sind.

Nadine Folger: Die großartigste Stadt der Welt

Emma liebt guten Kaffee, die moderne Theaterszene und insbesondere die idyllische Ordnung in einer Stadt, in der alles innerhalb weniger Minuten zu erreichen ist. Vor allem Letzteres wird immer wieder durch ihren besten Freund Elliot sowie ihre exzentrische Chefin Jo in Gefahr gebracht, die beide fast täglich Emmas Organisationstalent fordern. Ihr Leben wird schließlich endgültig durcheinandergewirbelt, als der Sohn ihrer Chefin überraschend in Regensburg aufschlägt und sie sich entscheiden muss – zwischen zwei Städten, zwei Männern und dem heimlich gehegten Wunsch, ihrer Leidenschaft zu folgen.

ET: 05.03.2021 – 432 Seiten – Mehr Infos zum Buch

Was liebst du an New York City?

Ich bin ein großer Theaterfan und der New Yorker Broadway ist in der Hinsicht das Mekka! Auch sonst liebe ich an New York, dass sich die Stadt immer wieder neu erfindet und der Kreativität dort keine Grenzen gesetzt sind!

Warum hast du New York City für den Roman gewählt?

Mein Roman spielt zum Teil in meiner Heimatstadt Regensburg und zum Teil in New York. Ich liebe beide Städte über alles, aber sie könnten gleichzeitig unterschiedlicher nicht sein, was ich auch versucht habe in meinem Roman hervorzuheben.

Wo spielt deine Lieblingsszene im Roman?

Wenn ich mich entscheiden müsste, ist es definitiv die Szene, die vor einem Theater in New York spielt. Es ist der erste Morgen meiner Protagonstin Emma im Big Apple und sie nutzt den Jetlag, um sich stundenlang für Karten für eines ihrer Lieblingsstücke anzustellen. Sie bekommt dort überraschend Gesellschaft von jemanden, der im weiteren Verlauf der Geschichte noch sehr wichtig für sie werden wird. 🙂

Maren Vivien Haase: Dance into my World

Jade und Austin: Sie will die Vergangenheit hinter sich lassen, doch mit ihm kann sie den Neuanfang wagen und wieder vertrauen.

Jade hat ein schlimmes Jahr hinter sich und ist erleichtert, ihrer Heimatstadt den Rücken kehren zu können. In New York will sie einen Neuanfang wagen und heuert in einem Café an, wo sie schließlich Olivia kennenlernt. Jade fällt es schwer, sich auf die junge Tänzerin mit den blauen Haaren einzulassen, sie lässt sich dann aber doch überreden, an einer ihrer Hip-Hop-Classes im Move-District-Studio teilzunehmen – ohne zu ahnen, dass sie dabei auf Austin treffen wird. Der gut aussehende Tänzer ist zwar ein Sprücheklopfer, dabei aber sympathisch und witzig. Jade und Austin merken schnell, dass es zwischen ihnen knistert, doch dann droht Jades Vergangenheit sie 

ET: 20.09.2021 – Band 1 der Move District Trilogie – 496 Seiten – Mehr Infos zum Buch

Was liebst du an New York City?

Ich liebe an New York City, dass hinter jeder Ecke und zu jeder Tages- und Nachtzeit ein neues Abenteuer lauert. Das Laute in der Stadt und zugleich Ruhige im Central Park sowie die unterschiedlichen Menschen und Kulturen, die die ganze Stadt noch so viel bunter machen.

Warum hast du New York City für den Roman gewählt?

Schon als ich als Teenager Filme und Serien geschaut habe, die in New York spielen, habe ich mich direkt in diese Stadt verliebt. Und als ich vor ein paar Jahren selbst dort war (und mich noch mehr verliebt habe), habe ich mir geschworen, dass ich unbedingt mal Geschichten schreiben will, die genau dort spielen sollen.

Wo spielt deine Lieblingsszene im Roman?

Meine Lieblingsszene in »Dance into my World« spielt im Move District, einer fiktiven Tanzschule, die das zweite Zuhause vieler Tänzer*innen ist.

Kim Leopold:

Ein Neuanfang in der Stadt, die niemals schläft

Ich will meine Altlasten nicht in mein neues Leben mitnehmen. Ich will diesen Neuanfang so sehr, dass es wehtut.

Als Lily nach dem Tod ihrer Mutter in eine WG mitten im New Yorker Großstadtjungle zieht, hat sie mit vielem gerechnet. Nur nicht damit, dass ihre beiden Mitbewohner männlich, attraktiv und verdammt hilfsbereit sind. Während Ash versucht, sie mit viel Charme zum Bleiben zu bewegen, sind es Jamies Schokoladenaugen und sein mitfühlendes Lächeln, die Lilys Herz schneller flattern lassen. Zwischen Tänzen bei Kerzenschein und leuchtenden Sonnenaufgängen findet Lily ihre Freude am Leben wieder und verliebt sich – in New York und in Jamie. Doch ihre Freude währt nicht lang, als sie herausfindet, dass sie ihrer Vormieterin wie aus dem Gesicht geschnitten ist …

ET: 05.09.2020 – Band 1 der How to be happy Reihe – 404 Seiten – Mehr Infos zur Reihe

Was liebst du an New York City?

Die Freiheit, die Größe, das Feeling – zumindest war es das, was mich vor mehr als zehn Jahren schlichtweg umgehauen hat. Die Stadt ist voller Möglichkeiten, voller lebendiger und kreativer Menschen, das reißt einen einfach mit. Ich denke dabei immer an Alicia Keys „Empire State of Mind“ – der Songtext beschreibt New York so treffend, dass ich jedes Mal Gänsehaut bekomme, wenn ich dieses Lied höre. Ich würde zu gerne mal wieder in die Stadt zurückkehren, einfach, um eine Dosis von dem Feeling zu tanken.

Warum hast du New York City für die Reihe gewählt?

Die „how to be happy“-Reihe hat als Ausgangsbasis New York. Dort befindet sich die WG, in der die Clique ihren Anfang genommen hat. In New York zu studieren, dort zu wohnen und das Leben dort zu genießen, muss einfach cool sein – deshalb konnte ich mir keinen besseren Ort für die Bücher vorstellen als diesen. Tatsächlich gibt es aber auch noch andere Handlungsorte in meiner Reihe: Teil 2 spielt zum Beispiel überwiegen in Irland (ein Land, was mich genauso sehr umgehauen hat!), Teil 4 in Kanada und Teil 5 führt uns zu einem großen Teil der Handlung in die Hamptons. Das Extra zur Reihe (die Novelle Glücksklee) spielt in Las Vegas. Aber ursprünglich sind meine Charaktere fast alle waschechte New Yorker.

Wo spielt deine Lieblingsszene im Roman? 

In „Liliennächte“ verbringen Jamie und Lily eine schlaflose Nacht in New York und besuchen Strawberry Fields im Central Park. Dort haben sie einen besonders schönen emotionalen Moment. In „Ascheblüte“ führt die Reise Ash und Camille nach Inis Mor, wo es eine steile und verdammt hohe Klippe gibt – nichts für Angsthasen wie Ash. Eine meiner liebsten Szenen aus „Vergissmeinnicht“ spielt mitten in New York – genauer gesagt in SoHo, einem der angesagtesten Viertel für die Künstlerszene. Im vierten Teil – „Winterrose“ – knistert es vor dem Kaminfeuer mitten in der kanadischen Wildnis. Und meine Lieblingsszene aus dem fünften Teil – „Veilchensturm“ – spielt in einem super coolen Sommercamp mitten in den Hamptons. In „Glücksklee“ verlassen die Jungs kaum ihr Hotel in Las Vegas, deshalb findet meine Lieblingsszene auch dort statt.

Was liebe ich an New York City?

Ich liebe es, dass New York City ein Ort der unbegrenzten Möglichkeiten ist, egal ob ich mir Ruhe im Grünen oder den Trubel des Großstadtdschungels wünsche, in NYC gibt es alles. Geschichte trifft auf Moderne, Brownstone Häuser Brooklyns auf die gläsernen Hochhäuser Manhattans. Ich liebes es, dass in New York City alles möglich scheint, zu jeder Uhrzeit, weil die Stadt wirklich nie schläft. Ich liebe es, dass so viele Serien/Filme/Bücher in New York City spielen, damit ich mit den Medien mein Fernweh stille kann. Ich liebe es, wie in New York City Geschichte lebendig wird. Dass es so alte Architektonische Meisterwerke wie die Brooklyn Bridge gibt und gleichzeitig eines der größten Medienzentren um Broadway/TimesSquare. Ich liebe die positive Energie, die New York City versprüht. New York City lebt. In allen Facetten. Für die Uni durfte ich mal an einer Seminararbeit über die Frage schreiben, wie die Mediencluster (Buchhandel, Marketing, Verlage, Zeitungen) New York Citys Anfang des 20. Jahrhunderts (vorwiegend 1900-1940) ihre Entwicklung als Medienstadt begünstigt haben. Bald wird es Zeit, mir einen Herzenswunsch zu erfüllen und auch belletristisch ins aktuelle New York einzutauchen und selbst Bücher zu schreiben, die dort spielen.

Wart ihr schon mal in New York? Wenn Ja, was mochtet ihr am liebsten? Habt ihr Lieblingsbücher, die in New York (City) spielen?


2 Gedanken zu “[Big City Love] New York City als Setting aktueller Liebesromane

  1. Hallöchen Yvonne,

    ein schöner Beitrag und erinnert mich daran, dass ich „Sleepless in Manhattan“ noch lesen möchte.
    NYC als Setting in Büchern und Filmen macht immer etwas her – facettenreich, bunt, kreativ und auch eine Herausforderung.
    Ich war 2015 ein paar Tage auf Manhattan. Was ich gelernt habe? Bleib bei rot nicht stehen, die Straßen sind dreckiger als in jedem Film, Blizzards in Hochhausschluchten echt verrückt, Kunst, Archtiektur und Literatur grandios zu entdecken und die High Lane besser als der Central Park.
    Ich gehe an die Stadt recht gespalten ran, würde nochmal zur Weihnachtszeit hinfahren, wenn es sich ergibt, denk ich. Vielleicht bin ich inzwischen mehr für ruhigere Orte gemacht 🙂

    Liebe Grüße
    Tina

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo liebe Tina!

      Vielen Dank für deinen Kommentar, hat mich sehr gefreut 🙂
      Ich hoffe, dass dir Sleepless in Manhattan gefällt und wünsche viel Spaß beim Lesen!

      Oh ja, da kann ich dir nur zustimmen. Als jemand, der sich sehr an rote Ampeln hält, war New York auf alle Fälle interessant 😀 Als ich 2016 zum ersten Mal da war hat es leider extrem geregnet und beim nächsten Mal stand eine gruselige Statue (ein halbnackter Mann) da, deswegen konnte ich High Lane bisher noch nicht viel abgewinnen, will aber nochmal hin. Central Park ist einer meiner Lieblingsorte in NY. Die laute Energie der Stadt wäre dauerhaft auch nichts für mich, aber ich bin froh, dass es ruhigere Orte in und um New York gibt, um das auszugleichen 🙂 NY zur Weihnachtszeit steht auf alle Fälle auch noch auf meiner To-Do-Liste!

      Ganz liebe Grüße,
      Yvonne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s