[Lese-Freitag] Winterzauber auf Gracewood Hall und Redwood Love

Heute gibt es zwei Bücher, die ich nach den Leseproben von meiner Leseliste streichen kann, wobei ich die eine Leseprobe nicht einmal beendet habe und mir das andere schon gefühlt ewig mit dem Gedanken „Will ich noch Lesen!“ im Kopf spukte. Sehr schade, aber auch gut, dass meine Skepsis vor Liebesromanen mich davon abgehalten hat, die Bücher zu kaufen.

In Winterzauber auf Gracewood Hall geht es darum:

Die aufgeweckte Lifestylebloggerin Liz Sommer hat von der Männerwelt genug. Nach ihrem letzten Beziehungsdesaster will sie sich nur noch auf ihre Karriere konzentrieren.
Deshalb freut sie sich über die Einladung, Weihnachten auf Gracewood Hall verbringen zu können. Das malerische Herrenhaus soll der zukünftige Hotspot für romantische Hochzeiten werden und Liz wird auf ihrem Blog darüber schreiben. Kaum angekommen, lernt sie den attraktiven, aber verschlossenen Maxwell Thomson kennen. Auch Max will von Liebe und Romantik nach einem schweren Schicksalsschlag nichts mehr wissen. Wird es ihnen gelingen, die Vergangenheit hinter sich zu lassen?

Darum geht es in Redwood Love:

Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O‘Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt …

Meine Meinung zu den Leseproben

415XV8eYNrLHier habe ich die Leseprobe schon im ersten Kapitel abgebrochen. Der Schreibstil von Sandra Rehle war nicht meins und ich fand alle Charaktere eher anstrengend als unterhaltsam. „Darling“, „Schätzchen“ und die tolle Liebe und ach. Es ist aber toll, dass das Ehepaar des Anwesens schwul ist. Was mir außerdem nicht gefallen ist die Perspektive, die ich aber für den Lesegenuss extrem wichtig finde. Innerhalb der Kapitel springt man von Lizzies Kopf in die Perspektive und Gedanken von Max. Ich mochte den allwissenden Erzähler noch nie, weil ich als Leser das Gefühl habe, in der Perspektive hin und her zu hüpfen, da wo es gerade passt und ich dann auch nicht so gut Nähe zu den Charakteren aufbauen kann. Das ist, als würde ich der Geschichte von oben aus zusehen anstatt mitten drin zu sein.

51hhrx1KiYL__SX319_BO1,204,203,200_ Diese Leseprobe habe ich komplett gelesen (also bis Kapitel 4!) und eine ganze Achterbahn der Gefühle mitgemacht, samt dumpfen Aufprall am Boden.

Die gemütliche Stimmung mit Schnee, Kakao, Kamin und Decke ist großartig und ich mag sofort die Charaktere, Avery, Hailey und Justine. Cade wirkt auch toll, zumindest ist er interessant. Ist „Fellball“ eine komische Übersetzung oder sagt man das so? Die Tiere sind süß, das Setting toll, aber wer denkt denn beim Anblick einer Frau, dass sich ihr Haar unter der Mütze ergoss? Das klingt wie ein Wasserfall und ein bisschen schwulstig. Ist der Rest auch so? Ansonsten hat es Potenzial zum bezaubern.
Und dann gibt es wieder so Sätze wie „er war ein Orgasmus für die Augen“. What. Oder Beschreibungen wie „Atemberaubender Alpha-Mann“? Was ist denn bitte ein Alpha Mann? Da bin ich schon auf dem Weg ins Land der abgebrochenen Bücher, dann gibt mir der Moment den Rest, als a) Avery ohne richtiges Vorstellungsgespräch und mit Jahren aus dem Job eine Anstellung bekommt (natürlich in der gleichen Tierarztpraxis wie Cade) und b) Avery neidisch ist auf den Hund, der Cade über das Gesicht leckt. Okay, nein.
Kapitel 3 und Cades Bruder Flynn, allgemein Cade sowie die Dynamik der Brüder, das alles wirkt viel interessanter und besser als die sabbernde Avery. Vielleicht versuche ich es mal mit Band 2, 3 oder 4, aber dieses Buch ist leider nichts für mich. Schade. Ich kann verstehen, warum es von so vielen geliebt wird und zunächst fand ich es ja auch großartig, aber bei Alpha-Männern, die ein Orgasmus für die Augen sind, bei denen man auf leckende Hunde neidisch sein kann, bin ich raus.

Was meint ihr? Habt ihr Winterzauber auf Gracewood Hall schon gelesen oder Redwood Love? Und soll ich es mit einem anderen Band der Redwood Love versuchen oder kann ich mir das sparen?

 


5 Gedanken zu “[Lese-Freitag] Winterzauber auf Gracewood Hall und Redwood Love

  1. Liebe Yvonne,

    das Format mit den Leseproben finde ich großartig!
    Ist der Einstieg ein Genuss oder eine Katastrophe? Dazu sind Leseproben da und auch dazu kann was gesagt werden.

    Ich habe weder das eine noch das andere gelesen, weil ich selten Lust auf so etwas habe. Ich glaube bei Redwood Love muss man das ein oder andere mit Humor nehmen, wie in so mancher Liebesschnulze.
    Die von dir genannten Begriffe brachten mich schon zum Schmunzeln… Aber ja, Niveau ist anders.

    Liebe Grüße
    Tina

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Tina,
      ahhhh ich bin vor dem Bildschirm gerade ein bisschen innerlich gehüpft vor Freude. Ich habe so lange überlegt, ob ich das Format wirklich machen soll und sich Leute dafür interessieren. Dann dachte ich aber „ICH interessiere mich dafür“ und das ist erstmal das wichtigste und habs gemacht. Mag es echt gerne, weil ich so auch auf Bücher eingehe, die ich danach gar nicht mehr lesen will oder vielleicht oder auf alle Fälle, dann aber erst in etwas Zeit und ich schreibe ja auch nicht Rezensionen zu jedem einzelnen gelesenen Buch. Ich kann so außerdem meinen Horizont erweitern, in Bücher reinschnuppern, mehr reflektieren, welche Anfänge mir gefallen und welche nicht und auch meine Leseliste verkleinern. Finde Buchanfänge und Leseproben wirklich spannend.
      Das denke ich allerdings auch bei Redwood Love! Das ist absolut ein Humor, den bestimmt viele mögen, mich sprichst es nur nicht an. Ich muss da weder schmunzeln noch lachen und bin eher irritiert und genervt, deswegen ist es nicht mein Ding.
      Das freut mich! 😀
      Ganz liebe Grüße zurück 🙂

      Liken

  2. Ich habe alle drei Bücher von Redwood Love gelesen und teilweise auch auf meinen Blog schon rezensiert. Ich fand sie toll, richtig nach meinem Geschmack aber da sieht man wieder, dass die Geschmäcker unterschiedlich sind 🙂 Ich fand zum Abschalten und Abtauchen in eine andere Welt haben sie gut gepasst.

    Viele Grüße Eileen von http://www.eileens-good-vibes.de

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Eileen,
      oh wie schön, das freut mich für dich! da hast du recht, Geschmäcker sind super unterschiedlich. Meine Lieblingsbücher kennen oder mögen auch nur sehr wenige Leute. Abschalten und Abtauchen kann ich mir bei der Redwood Love Reihe auch gut vorstellen. Ich glaube, bald kommt ein 4. Teil heraus. Dann wünsche ich dir mit dem ganz viel Spaß 🙂
      Viele Grüße
      Yvonne

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s