[Rezension] Ophelia Scale – Die Sterne werden fallen von Lena Kiefer

Die Sterne werden fallen heißt der dritte Band der Trilogie und genauso ist meine Begeisterung etwas abgefallen, obwohl das Buch trotzdem klasse war.

Da es der letzte Band einer Trilogie ist, wird diese Rezension Spoiler zu den beiden vorherigen Bänden enthalten! Das Buch ist 2019 mit 512 Seiten beim cbj Verlag erschienen und darum geht es:

Wenn die Begeisterung etwas abfällt

Es hatte zwei Gründe, warum meine Begeisterung bei diesem Band nicht ganz so groß war wie bei den anderen beiden Bänden. Ich habe mich zwar immer gefreut, das Buch weiter zu lesen und es hat Spaß gemacht, aber ich bin nicht mit einem an getackerten Honigkuchenpferd Grinsen herumgelaufen.

1. Gefühlt mehr Reaktion als Aktion

Es ist nur ein Gefühl, weil schon viel im Buch passiert und die meiste Handlung aktiv passiert, aber es fühlte sich so an, als würde Ophelia darauf warten, dass die Omnl etwas macht, um dann darauf zu reagieren. Ihre Aktionen sind mehr Antworten und Reaktionen auf Aktionen der Omnl, die künstliche Intelligenz ist ihr oft einen Schritt voraus. An sich ist das aus Autoren Sicht toll, weil der Antagonist damit ja sehr stark wirkt und ist, aber ich hätte mir mehr Eigeninitiative von Ophelia gewünscht, damit ich noch mehr mitfiebern kann.

2. Mehr Fokus auf die künstliche Intelligenz

Das war so der Hauptgrund, warum es abends dabei blieb, das Buch wegzulegen, anstatt die Nacht durchzumachen. Obwohl ich es trotzdem innerhalb von drei Tagen durchgelesen habe. In den ersten beiden Bänden der Reihe gibt es zum größten oder halben Teil eine Storyline, die ich liebe: Doppelagentin. Ophelia muss anderen etwas vorspielen und ich liebe solche Storylines, weil sie so viel Potenzial für Spannung, Konflikt, Emotionen und die Charaktere bieten und es einfach großartig ist. Im dritten Band fällt das aber weg. Ophelia steht immer mehr zu der Person, zu der sie ist, muss anderen nichts mehr vorspielen. An sich ist das gut, aber mir hat die spannende Interaktion mit den Charakteren gefehlt, diese Art von Nervenkitzel, die es nur bei Doppelagenten gibt. Mit der künstlichen Intelligenz konnte ich noch nie übermäßig viel anfangen, weil ich keinen emotionalen Bezug zu ihr habe, was aber ein generelles Problem ist. Ich mag den Thriller Film Eagly Eye, aber seitdem (2008!) habe ich nie wirklich etwas mit künstlicher Intelligenz gelesen oder gesehen. Für mich blieb die Omnl eine Maschine, deren Beweggründe und Hang zur Emotionalität ich zwar theoretisch nachvollziehen, praktisch aber nicht wirklich mitfiebern konnte. So blieb das ganze Buch über ein gewisses Maß an emotionaler Distanz zwischen mir und dem Plot, zumal sich der Anfang auch etwas zog.

78139799_508066383112481_5162091403169234944_n

Ophelia und Lucien als Traumpaar

Auch im dritten Band der Reihe spielen Ophelia und Lucien eine wichtige Rolle. Ihre Beziehung wird getestet, verändert sich und ich fand das wundervoll. Eine gute Beziehung besteht für mich aus Kommunikation und beide reden miteinander. Es ist keine toxische Beziehung, sondern eine auf Augenhöhe. Ophelia muss mit Luciens neuer Rolle als König klarkommen und natürlich sind auch ihrer beider Leben in Gefahr. Lucien ist aber nie einer dieser toxischen Love Interests, der unter dem Deckmantel des „Ich will dich beschützen“ (S. 107) übergriffig wird oder Opehlia verbieten würde, etwas zu machen, weil es zu gefährlich ist. Sie sind ehrlich miteinander, aber sie respektieren die jeweiligen Stärken und Schwächen, nehmen einander ernst und das fand ich in der gesamten Reihe, wie auch im letzten Band einfach toll.

Ophelia Scale entwickelt sich weiter

In diesem Band hat Ophelia Scale gerade zu Beginn mit ihrer neuen Aufgabe oder viel mehr dem Fehlen dessen zu kämpfen, was ich einen sehr faszinierenden Aspekt fand. Was passiert mit dem Held, wenn das Ziel erreicht ist, wenn man wirklich erst mal abwarten muss, wenn andere mehr involviert sind als man selbst? Ich fand es nicht nur sehr realistisch, sondern eben auch sehr interessant, wie Ophelia mit ihrer neuen Rolle zurecht kommt, welche Probleme, Ängste und Gedanken sie hat und wie sie sich schließlich dadurch auch weiter entwickelt. Das hat der Reihe und natürlich Ophelia noch mal eine Extra Portion Tiefe gegeben.

78825297_468024170487506_2063527950875099136_n.jpg

Ein würdiger Abschluss der Trilogie?

Obwohl das Buch nicht mein Lieblingsbuch der Reihe werden wird, war ich mit dem Abschluss zufrieden. Das Ende ist gut, wenn auch so wie gedacht, es gibt trotzdem noch tolle Wendungen und Plot Twists im Verlaufe des Buches, schöne Beziehungen (auch lgbtq) und ich hatte sehr viel Spaß, die Charaktere auf ihre vorerst letzte Reise zu begleiten. Das Buch vertieft die Beziehungen zwischen Ophelia und anderen Charakteren und ich fand es spannend zu sehen, wie sich die Dynamiken entwickeln, positiv wie auch negativ. Lena Kiefer hat den Charakteren Zeit zum Atmen gegeben und das ist toll, weil es dadurch auch Raum gab für weitere Hintergrund Informationen, für Nebencharaktere, die diesmal mehr in den Fokus rücken durften wie Ophelias Bruder Eneas und andere, die mit jeder Szene und jedem Dialog lebendiger wurden. Die Charaktere machen für mich wirklich die Liebe zu dieser Buchreihe aus, weil es sich anfühlt wie eine große Familie und ich werde viele Charaktere wie auch den kleinen Scene Stealer Lynx vermissen.

Lieblingszitat

„Ich hatte Rache gesucht und die Wahrheit gefunden.“ (S. 211)

Fazit

Obwohl das Buch nicht mein Lieblingsband der Trilogie ist, bin ich mit dem Abschluss der Reihe zufrieden, habe mich über Plot Twists gefreut und hatte sehr viel Spaß mit den vielen tollen Charakteren, die sich alle auf ihre Art weiterentwickelt haben.

 


Ein Gedanke zu “[Rezension] Ophelia Scale – Die Sterne werden fallen von Lena Kiefer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s