[Blog Glück] Februar 2019

Wie jeden Monat gab es wieder ganz viele wunderbare Blog Beiträge und hier sind die, die mir am besten gefallen haben. Klickt euch mal durch und viel Spaß beim Stöbern! 🙂

Rezensionen

  • Rene hat auf seinem gleichnamigen Blog das Buch In Love with Adam von Liam Erpenbach rezensiert und ich finde nicht nur seine Eindrücke klasse, sondern auch die Fehler, die ihm aufgefallen sind.
  • Bei Kat von Stürmische Seiten gibt es eine wunderbare Rezension zu dem Buch Eine wie wir, die sich vernünftig mit dem Inhalt auseinandersetzt, ehrlich ist und Interesse wirkt, aber alles, ohne zu spoilern.
  • Juliane von iamjane hat mir nicht nur auf Instagram, sondern auch mit ihrer Rezension zu Ein Leben lang lieben so viel Lust auf dieses Buch gemacht. Wirklich, es klingt so gut und müsste eigentlich genau das sein, was ich liebe.
  • Ich selbst war ja leider auch kein Fan von Someone New von Laura Kneidl, aber Janika von Zeilenwanderer hat so eine ausführliche, trotzdem respektvolle und ehrliche Rezension geschrieben, die ich einfach SO gut nachvollziehen kann.

Rund um Bücher

  • Leider gibt es immer wieder Autoren, die sich unhöflich gegenüber Bloggern verhalten. Auf einen solchen Fall ist Jessi von xobooksheaven in ihrem zweiten Beitrag Wie sich ein Autor bei mir unbeliebt macht eingegangen und hat mich damit den Kopf schütteln lassen.
  • Ich finde es immer wieder super, wenn ich dazu lerne. So auch bei dem Blog Beitrag von Stephie von nobody knows. Ohne Sie hätte ich vielleicht nicht sofort gemerkt, dass es hier ein neues Cover gibt! Finde das ja immer höchst spannend. Wobei ich in im Falle von Beta das neue Cover zwar besser, aber auch nicht großartig finde. Mmh. Trotzdem werde ich dem Buch mal eine Chance geben!
  • Tina Köpkes Blog Beiträge lese ich eh gerne, aber diesmal finde ich die Idee besonders spannend. Sie hat sich nämlich Verstärkung von anderen Autorinnen geholt und nach ihren Wünsche an die Buchbranche gefragt! Es lohnt sich, mal darüber nachzudenken.
  • Im letzten Monat gingen leider auch ein paar unschöne Momenten durch die Bookstagram und Bloggerblase, als Leute für ihre negativen Rezensionen angefeindet wurden. Ivonne von Ivybooknerd hat dazu einen Beitrag geschrieben und ihre Meinungen und Erfahrungen geteilt. Lasst bitte einfach jedem seine Meinung, sofern sie gut begründet und nicht homophob oder rassistisch ist.
  • Das gleiche Thema wie Ivonne hat Alexandra von Weltenwanderer aufgegriffen und auch ihrem Beitrag kann ich nur zustimmen. Diskutiert, aber respektiert negative und positive Meinungen zu Büchern!
  • Ich selbst habe auf meinem Blog noch kein Gewinnspiel gemacht, werde das aber wohl auch in absehbarer Zeit nicht machen. Ihre Erfahrungen hat Kerstin von Booknerds in dem Beitrag Die Gier nach Umsonst sehr gut beschrieben und leider kann ich alles nachvollziehen.
  • Neuerscheinungen vs. Sub ist immer wieder Thema. Jule von Jules Leseecke hat ehrlich und nachvollziehbar begründet, warum sie derzeit keine Neuerscheinungen liest
  • Passend zum Valentinstag gabs bei Kate von Kateastrophy einen Beitrag zu ihren liebsten Liebesgeschichten in Büchern. Darüber muss ich erst einmal nachdenken!
  • Ich mag Hörbücher sehr gerne. Aber manchmal ist mir nicht so richtig bewusst, warum. Klar ist es hilfreich, putzen etwas interessanter zu machen und auf langen Zugfahrten praktisch…Aber Vera von Herzensbücher hat 10 Gründe genannt und mich zum Nachdenken gebracht. Ich kann ihr wirklich in allen Punkten zustimmen.
  • Ich liebe ja Mythologie! Neben Architektur einer der weniger positiven Aspekte meines Kunstgeschichte Studiums. Deshalb habe ich mich umso mehr über den Beitrag von Anastasia von Tiefseezeilen gefreut, die 5 Bücher mit Frauen im Mittelpunkt der griechisch-römischen Mythologie  vorgestellt hat.
  • Das Setting in Büchern ist immer wieder ein interessantes Thema. Wenn ihr euch schon mal Gedanken gemacht habt, welche Orte aus Büchern ihr gerne mal bereisen würdet (und bei manchen könnt ihr das ja wirklich!), dann werdet ihr bei Nadine von Wörter auf Reise noch viele Anregungen zu finden. In New York, London, Oxford und Cambridge war ich mal und musste dabei immer wieder an bestimmte Bücher oder Serien (da dann aber auch LA) denken.

Rund ums Schreiben

  • Juliane gehört zu meiner liebsten Bloggern und Menschen auf Bookstagram! Diesen Monat gab es auf ihrem Blog iamjane ein Interview mit Tina Köpke. Die Bücher der Autorin sind nicht meins, aber ich mag ihre Art und Arbeit. Das Interview und die Antworten fand ich klasse, weil es genauso interessant wie ehrlich ist.
  • Starke weibliche Charaktere sind wichtig, aber stark kann auch nach hinten losgehen. In diesem klasse Beitrag hat Kat von Stürmische Seiten erklärt, was bei so manch „starker“ Protagonistin schief läuft und was sie sich wünscht.
  • Ali von skepsiswerke hat sich mal mit dem Thema Fanfictions auseinandergesetzt. Warum sind sie so verpönt? Besonders bei Autoren, die eher kleinlaut zugeben, selbst Fanfictions zu schreiben. Ich ziehe meinen Hut vor guter Fanfiction, denn das ist viel Arbeit, die leider oft nicht so anerkannt wird wie nötig.
  • Sina von Sinas Geschichten hat 17 Fragen an Testleser aufgelistet, sortiert nach verschiedenen Kategorien. Ich überarbeite selbst und obwohl ich einige der Fragen kenne, waren mir ein paar neue und ich finde sie allesamt eine klasse Idee!
  • Nadine von Alles ist möglich hat mal beschrieben, was bei Exkursionen an der Uni bei ihr so falsch läuft. Ich kann davon auch ein Liedchen singen. Bei meiner Exkursion hieß es von 9 Uhr morgens bis 19 oder auch 23 Uhr Museen durchhetzen, in vier Tagen fünf Referate halten, auf der vierstündigen Zugfahrt zurück nach Hause noch eine Klausur schreiben und bei den 32 Grad im Sommer durfte bloß niemand umkippen, weil dafür ja „keine Zeit“ sei (aber auch nicht wirklich zum Ausruhen und stehen bleiben….Finde den Fehler.)
  • Victoria Benner hat sich auf ihrem gleichnamigen Blog über Betaleser ausgelassen. Solche, die sich nie wieder melden, solche, die ihre Kritik nicht begründen. Ich kenne diese Sorte von Betaleser auch. Die mich mit „Süße“ ansprechen, die dir eine Millionen E Mails schreiben, die nur sagen, dass man keine Zeit habe oder die auf die gestellten Fragen nicht eingehen. Umso mehr freue ich mich dann natürlich über die tollen Betaleser, die ich in den letzten Jahren hatte oder momentan habe.
  • Ja, noch ein toller Blog Beitrag von Tina Köpke. Diesen Monat ist die Autorencommunity groß dabei, oder? Sie hat über ein immer wieder aufkommendes Thema geschrieben und ihren Weg so wunderbar erklärt. Denn es geht um ihr Zeit- & Projektmanagement als Autorin.
  • Warten gehört zum Autorendasein dazu wie das Schreiben selbst. Lisa Quentin hat sich dem mal angenommen und das Thema hinterfragt, was bedeutet Warten, worauf wartet man, warum ist das so negativ? Hach, eine klasse Sichtweise auf das Thema!
  • Schreibroutinen finde ich immer wieder ein interessantes Thema. Erst recht, wenn man nicht das Glück hat, Vollzeit schreiben zu können, sondern nebenbei Vollzeit (oder Halbtags) arbeitet, studiert, wohlmöglich noch Haushalt und Kinder. Mel Matthias hat wunderbar Einblick gegeben, wie sie sich eine Routine aufgebaut hat.

Andere Themen

  • Julia von The Book Dynasty hat in einem Beitrag wunderbar gezeigt, wie man eine Papierblume bastelt, hier mit Buchseiten. Ist das nicht schön?
  • Sarah von Pergamentfalter bloggt seit über 5 Jahren. Jetzt hat sie einmal über ihr Selbstverständnis als Bloggerin nachgedacht und wie sich das verändert hat. Ein unglaublich interessantes Thema und ein toller Beitrag!
  • Friederike von Friedelchens Bücherstube hat diesen tollen Beitrag zum Thema Instagram geschrieben. Ich mag Instagram sehr, aber habe selbst keinen super duper einheitlichen Feed (zwar ist vieles in meinem Zimmer/Deko weiß/pink, aber die Bilder selbst sind mal bläulich, mal gelblich, mal mehr grau oder rot, je nach dem, wie halt gerade das Licht etc. ist).
  • Ein Beitrag, in dem ich mich auch immer wieder gefunden habe, war der von Lea von Lealovesbooks zum Thema Bookstagram, genauer gesagt die fehlende Leichtigkeit da. Ich selbst mache mir immer über alles viel zu viele Gedanken und Lea hat ein paar sehr ehrliche Aspekte super aufgegriffen.
  • Und noch ein Instagram Beitrag! Diesmal mit der Marketing Aktion zu The Belles als Hintergedanke bei Wiebi von Starks, Stripes and Books. Die BTS Bilder zu ihren Bookstagram Fotos fand ich klasse, weil man die viel zu selten zu sehen bekommt. Ich muss mich auch immer wieder erinnern, dass selbst die schönsten Bookstagram Künstler danach die Bücher in ihr Regal zurück räumen müssen und das diese Magie nur für ein Foto (oder beim Lesen) besteht.
  • Habt ihr schon mal überlegt, euren Blog Namen zu ändern? Ich (zum Glück) nicht, aber irgendwann kommt das Thema vielleicht auf. Dann habe ich diesen wunderbaren Bericht von Mareike, wie Maike und Mareike von nun Nordseiten das gemacht haben.
  • Eine neue Sprache habe ich mir noch nicht selbst beigebracht. Bestimmt wäre ich zu Beginn erst einmal von den Möglichkeiten erschlagen. Deshalb finde ich Anabelles Beitrag auf Stehlblueten zu ihrem Selbstversuch Norwegisch lernen so toll. Eine klasse Anleitung bzw. Erfahrungsbericht.
  • Gesunde Ernährung ist teuer? Pustekuchen! Bei Mareike von Crow and kraken findet ihr 10 Tipps zum sparen und auch wenn ich alle kenne und selbst beherzige, finde ich so eine Auflistung und Erklärung noch mal toll! Vielleicht ist da ja was für euch dabei.
  • Bei Jessi von xobooksheaven gab es zum Glück mal eine andere Herangehensweise an die Marketing Strategie zum The Belles Buch. Sie hat sich nämlich angeschaut, wie sich Mode in den letzten Jahrzehnten verändert hat. Was für ein spannendes Thema!

Englische Beiträge

  • Charlie Jane Andersen hat bei io9 über ein sehr wichtiges Thema geschrieben, nämlich starke weibliche Charaktere. Stark ist nicht in körperlicher Form zu verstehen, sondern emotional. Es braucht Fehler und Komplexität und davon will ich mehr lesen!
  • Elin Lööw hat auf ihrem gleichnamigen Blog ein wichtiges Thema angesprochen, wenn es um Autoren geht, aber das kann für alle Berufe gelten. Dieser Drang, zu viel zu machen, zu viel zu arbeiten, bis man abends merkt, dass man zwar 10k geschrieben, aber noch nichts gegessen hat: the Urge to Overwork
  • Ein unfassbar wichtiger Beitrag stammt von David Lammy von The Guardian, der über die Kampagne „56 Black Men Project“ schreibt, die auf das Vorurteil und die negativen Assoziationen mit dunkelhäutigen Männern in Kapuzenpullis aufmerksam macht: Wy theres nothing scary about a black man in a hoodie

 

Waren da interessante Blog Beiträge für euch dabei? Ich liebe dieses Stöbern und Zusammenstellen der liebsten Beiträge am Ende des Monats ja sehr.

Werbeanzeigen

12 Gedanken zu “[Blog Glück] Februar 2019

  1. Awwww danke fürs Verlinken, liebe Yvonne. Es freut mich, dass dir meine Rezension so gut gefallen hat. Ich muss mich demnächst mal durch die anderen Links klicken. Die meisten Beiträge kenne ich nämlich noch nicht 🙂
    Alles Liebe und dir einen schönen Sonntag!
    Janika

    Gefällt 1 Person

    1. Bitte gerne Janika!
      Oh ist das toll, dann wird das ja interessant beim Lesen. 🙂
      Hoffe du hattest einen tollen Sonntag, wünsche dir eine schöne restliche Woche!

      Gefällt mir

  2. Heyho,
    danke für die ganzen spannenden Beiträge. Da werde ich jetzt selbst gleich stöbern gehen. Und danke fürs Erwähnen und Verlinken. Ich bin sprachlos und sehr dankbar mit so vielen tollen Beiträgen und Bloggern in einem Beitrag erwähnt zu werden. ❤
    Liebe Grüße
    Jule

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Jule,
      bitteschön! Viel Spaß beim Lesen 🙂
      Gerne, gerne! Das ist so lieb von dir, aber dein Beitrag war auch klasse! Das hast du dir verdient 🙂
      Ja, der Februar war Blogger mäßig große Klasse.
      Ganz liebe Grüße zurück! ❤

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s